OptionFair App für Android und iPhone

OptionFair Banner

Seit neuestem stellt der bekannte Broker für Binäre Optionen OptionFair neben seiner mobilen Webseite auch Apps zur Verfügung. Die Android App ist dabei schon seit längerem nutzbar. Erst jüngst erweiterte OptionFair sein Angebot um eine iOS App. Was die OptionFair Apps für iOS und Android können haben wir getestet.

OptionFair Logo AppDer Binäre Optionen Broker OptionFair bietet für das mobile Trading Apps für iOS- und Android-Geräte an. Der Broker nutzt TechFinancials für die technische Abwicklung des Handels. Hierbei handelt es sich um eine mehrfach ausgezeichnete Handelsplattform, die zu den großen drei Standards im Binärhandel gehört (neben Tradologic und SpotOption). TechFinancials ist sehr benutzerfreundlich und bietet als weiteren Vorteil Responsive Webdesign. Das ist eine Designtechnik von Webseiten, bei der diese das Endgerät erkennen, von dem aus sie geöffnet werden. Für den mobilen Zugriff gerade komplexerer Seiten, wie sie im FinTech-Bereich anzutreffen sind, ist das ein entscheidender Vorteil. Wer mit einer mobilen App auf die Seite von OptionFair zugreift, erhält eine Darstellung, die sich ideal an das Display des Smartphones oder den Tablet-Bildschirm anpasst. Die beiden Apps sind sehr komfortabel gehalten, wir haben sie getestet.

Die OptionFair App in Fakten:

  • kostenlose App für iOS und Androis
  • OptionFair Demokonto voll nutzbar
  • alle Handelsarten der Webplattform nutzbar
  • eingeschränkte Chartfunktionalität

Überblick über die OptionFair Apps für iOS & Android

Die Android App war zuerst dar, sie kann komfortabel und kostenlos im Google Play Store heruntergeladen werden. Seit Ende 2014 gibt es auf iTunes die iOS App für iPhone, iPad und iPod. Beide Apps sind übersichtlich gestaltet und intuitiv zu bedienen. Ein erfahrener Trader findet sich sofort in den mobilen Apps zurecht. Viele Broker schränken die Funktionalität von Apps ein, doch OptionFair geht den umgekehrten Weg. Selbst das OptionFair Demokonto können die Trader nämlich ohne Probleme über die iOS und Android Apps nutzen. Der Handelssimulator steht damit vollumfänglich zur Verfügung.

Die iOS App von OptionFair

Diese App steht frei bei iTunes in der Kategorie Finanzen in der Version 1.1.1 zur Verfügung, sie wurde zuletzt aktualisiert am 29. April 2015 und hat eine Größe von 9,6 MB. Neben Deutsch kann die App auch in den Sprachen Englisch, Dänisch, Arabisch, Französisch, Hebräisch, Italienisch, Portugiesisch, Japanisch, Russisch, Mandarin-Chinesisch, Türkisch und Spanisch heruntergeladen werden. Anbieter ist die Muttergesellschaft von OptionFair B.OTradefinancials Ltd. Die Kompatibilität erfordert ein iOS 7.0 oder aufwärts, dann kann die App mit dem iPhone, dem iPad oder dem iPod touch genutzt werden. Trader können damit komfortabel und überall auf die Märkte zugreifen. Auch 60-Sekunden-Optionen lassen sich mit der App handeln. Die Transparenz beim Handel bleibt auch per OptionFair iOS App jederzeit gewährleistet, der Binärhandel findet ohne Spreads oder Gebühren statt. Der große Assetindex von OptionFair und die vielen Optionsmöglichkeiten stehen auch mit der iOS OptionFair App zur Verfügung. Trader können eine Vielzahl von Handelsmöglichkeiten nutzen und ihr Risiko anpassen - und das alles von unterwegs. Selbst die Funktion “Early Closure” für das vorzeitige Schließen eines Trades zur Gewinnsicherung (unter einem angemessenen Gewinnverzicht) kann per App angesteuert werden. Ebenfalls erlaubt die App eine Kontoverwaltung in Euro, Dollar, Pfund, Rubel oder Forint. Die iOS App von OptionFair lädt mit ihrer intuitiven Gestaltung geradezu zum Handeln ein. Natürlich ist auch der Support per App erreichbar. Die Sicherheit beim Handel bleibt jederzeit gewährleistet, auch alle Boni und die Bildungsmöglichkeiten, Signale und Alarmsysteme von OptionFair lassen sich per App aufrufen.

OptionFair App iPhone

Die Android App von OptionFair

Diese App im Google Play Store hat eine Größe von 5,7 MB und steht in der aktuellen Version 2.3.2 zur Verfügung, wofür der Nutzer eine Android-Version ab 4.0 aufwärts verwenden muss. Sie bietet praktisch die gleichen Features wie die iOS App, lediglich die Bildschirmdarstellungen unterscheiden sich ein wenig. Hier haben die Entwickler von OptionFair auf die sehr berührungsempfindlichen Touchscreens besonders beim iPhone Rücksicht genommen. Ansonsten bietet natürlich auch die Android App von OptionFair die große Auswahl an Basiswerten und Optionen. Sie ist ebenso sehr intuitiv gehalten. Wichtig für die Nutzer ist der Fakt, dass beide Apps auch Kontofunktionen inklusive Ein- und Auszahlungsanforderungen bieten. Das sind Features, die viele Menschen gern mobil nutzen möchten. Wer unterwegs mit dem Smartphone handelt und möglicherweise soeben einen schönen binären Gewinn erzielen konnte, wird diesen vielleicht gleich auf sein Referenzkonto bei der Bank überweisen wollen. Das ist selbstverständlich über die OptionFair Apps möglich. Allerdings werden Kontofunktionen nochmals sehr sicher SSL-verschlüsselt und erfordern damit eine wirklich stabile Verbindung wegen des hohen Datenvolumens. In einer schwachen Funknetzumgebung sind solche Funktionen daher mit Vorsicht zu genießen.

Fazit zu den OptionFair Apps

Wir konnten die Apps auch im heimischen WLAN ohne Probleme verwenden, unterwegs hängt die Nutzung von der Funknetzabdeckung des jeweiligen Betreibers ab. Unterbrechungen sind aber sehr selten (netzabhängig). Natürlich werden mobile Apps überwiegend zum reinen Einbuchen eines binären Trades verwendet, niemand handelt stundenlang mit dem Smartphone. Daher ist die Problematik eines eventuellen Funknetzausfalls eher marginal. Wenn das Einbuchen geklappt hat, braucht der Trader schließlich kein Netz mehr, die Option läuft automatisch aus. Wenn schon das Einbuchen wegen eines schwachen Netzes nicht klappt, kann der Trader jedenfalls auch nichts verlieren. Wer sich intensiver mit den Märkten beschäftigen möchte, wird das wahrscheinlich eher am Desktop-PC unternehmen - oder mit einem Tablet im WLAN-Bereich.

Über OptionFair

Der Binärbroker OptionFair wurde vielfach ausgezeichnet, er ist seit 2010 tätig, hat seinen Sitz auf Zypern und wird von der dortigen Finanzaufsichtsbehörde CySec reguliert. Das Demokonto und die Renditen des Brokers (bis 91 % auf klassische Call- und Put-Optionen) gelten als vorbildlich. Auch der Service lässt keine Wünsche offen. Wir empfehlen Tradern eine Anmeldung und die Nutzung der OptionFair Apps.

 

account anlegen