Sind Binäre Optionen ein Glücksspiel?

Waehrungen

Ein Grund für die wachsende Beliebtheit Binärer Optionen ist die Werbung der Broker, die hohe Gewinne mit minimalen Einsätzen versprechen. Viele der Online-Anzeigen offerieren Systeme für leicht verdiente Profite. So verwundert es nicht, dass viele Menschen den Handel mit Binären Optionen als eine Art Glücksspiel ansehen. Leider völlig zu unrecht. Eines ist aber sicherlich Fakt: Binäre Optionen sind hoch riskant.

Warum binäre Optionen kein Glücksspiel sind

  • Binäre Optionen sind als Finanzprodukt klassifiziert
  • Es greift die Abgeltungssteuer auf Kapitalerträge
  • Binäre Broker unterliegen Finanzaufsichtsbehörden
  • Es greifen Kapitalmarkt-Richtlinien wie die MiFid
  • Binäre Optionen unterliegen Kursentwicklungen

Der binäre Handel - mehr als eine Wette

Der erfahrene Trader argumentiert, dass die ansehnlichen Renditen aus dieser Art Finanzderivat nicht auf Glück beruhen, sondern eher das Resultat einer Wissenschaft sind. Voraussetzung ist, dass der binäre Optionshandel richtig ausgeführt wird. Das Finanzamt ist übrigens ähnlicher Meinung. Denn Binäre Optionen gelten im Steuerrecht nicht als bloße Wetten, sondern als Finanzinstrumente, deren Erträge genauso wie Tagesgeldzinsen oder Aktiendividenden versteuert werden müssen. Wären Binäre Optionen als das Ergebnis von Glücksspiel anzusehen, dürften sämtliche Gewinne wie beim Sechser im Lotto steuerfrei vereinnahmt werden.

In jedem Fall ist es Händlern angeraten, vorsichtig gegenüber “Schnell reich werden”-Angeboten zu sein. Der Handel mit Binären Optionen ist ein einfaches Finanzinstrument, das den Trader für eine eingetroffene Vorhersage des Finanzmarkts lukrativ entlohnt.

Im Gegensatz dazu ist das Casino Glücksspiel eine Art Spiel, bei der man als Spieler auf rot oder schwarz setzt, wobei der Ausgang vom Zufall abhängt, obwohl die Chancen auch hier 50:50 stehen. Ein wesentlicher Unterschied zwischen dem Handel mit Binären Optionen und Casino Glücksspiel besteht darin, dass der Binäroptionshandel von der Entwicklung der Märkte und nicht vom Zufall abhängt.

Binäre Optionen – ein Ort von Glücksspielern und Tradern

Es ist eine Tatsache, dass sich neben erfahrenen Tradern auch Glücksspieler am Handel mit Binären Optionen beteiligen. Glücksspieler handeln ihre Assets ohne Börsenwissen und Markt- und Hintergrundkenntnisse. Sie können auch keine Handelssignale deuten. Vereinfacht ausgedrückt setzen sie wie beim Casino Glücksspiel auf "rot oder schwarz". Andere unerfahrene Trader wollen gern das Trading erlernen und beginnen einfach mit dem Binäre Optionen Handel beginnen. Die erfahrenen Trader kennen ihre Handelsmärkte genau. Sie beobachten die Einflussfaktoren auf die Kurse. Beginnen den Handel nur entsprechend vorbereitet. Sie nutzen dazu Chartsignale und eine eigene Trading-Strategie.

Im Handel binärer Optionen geben viele Trader der technischen Analyse gegenüber der fundamentalen Analyse den Vorzug. Die technische Analyse beschränkt sich auf Charts und Kurse und sie befasst sich nicht, wie diese zustande kommen. Charts und die genaue technische Analyse der Charts tragen wesentlich zum Erfolg beim Binäroptionenhandel bei. Erste Erfahrungen im Handel lassen sich mit einem Demokonto sammeln. Generell zu empfehlen ist ein Testkonto, wenn man eine neue Strategie implementieren möchte.

Binäre Optionen erfolgreich handeln

Wenn der Handel digitaler Optionen kein Glücksspiel ist, stellt sich die Frage, wie Binäre Optionen erfolgreich gehandelt werden. Die bereits erwähnt Fakten wie Marktkenntnis, deuten von Chartsignalen und Handeln mit Strategie vorausgesetzt, ist es wichtig, vor allem in liquiden Märkten zu handeln. Je größer die Liquidität, umso kontrollierbarer ist möglicherweise auch das Risiko.

Ein geringeres Risiko macht eine höhere Erfolgschance wahrscheinlicher. Der Trader muss sein Handeln nach den internationalen Handelszeiten ausrichten, weil dann die notwendige Liquidität vorhanden ist. Erfahrene Trader setzen auf hochliquide Werte. Ihre Handelszeiten richten sie entsprechend den gehandelten Basiswerten aus. Wer das ignoriert, wird unter Umständen einen Kurs der laufenden Option sehen, der kurz vor dem Laufzeitende in die falsche Richtung läuft. Neben Marktkenntnissen, die Kenntnis von Einflussfaktoren auf die Kursentwicklung und die Handelssignale kommt es auf das Timing beim Handel mit digitalen Optionen an.

Das Timing gleicht sich nicht bei allen Asset-Gruppen gleich. Denn ob mit Aktien und Indizes, mit Rohstoffen oder Währungen gehandelt wird, ist ein Unterschied. Wichtig für den erfolgreichen Handel ist die jeweilige Strategie. Viele Trader entscheiden sich für die Trendfolgestrategie oder die Volatilitätsstrategie. Erfolgreiches Trading beruht zum einem Großteil auch auf Erfahrung und einem gewissen Fingerspitzengefühl im Umgang mit dem Markt.

Binäre Optionen sind kein Glücksspiel

Binäre Optionen sind mehr als ein Glücksspiel. Sicherlich ist der binäre Handel mit sehr hohen Risiken verbunden, da es schwer ist Kursentwicklungen verbindlich vorauszusagen. Unmöglich ist es aber nicht. Leider ist der langfristige Erfolg mit binären Optionen deutlich schwerer - als der eigentliche Handel. Ein wetten auf steigen oder Fallen von Kursen ohne Vorbereitung kommt sicherlich dem Glücksspiel sehr nahe, liegt aber an der Einstellung eines Jedes Traders. Dennoch folgen die "exotischen" Optionen einer Bewertungsgrundlage die mit Glück nicht wirklich viel zu tun hat. Andernsfalls wären die digitalen Optionen nicht als Finanzprodukt klassifiziert und würden steuerechtlich entsprechend erfasst werden.