Binäre Optionen oder Forex?

finger chart

Eine Frage mit der sich viele Anfänger beschäftigen ist folgende: „Binäre Optionen oder Forex?“ Zuerst einmal muss man anmerken, dass man auch mit binären Optionen den Forex-Markt handeln kann. Alle Broker bieten den Handel auf diverse Währungspaare an. Das Angebot variiert von den liquiden Majors-Paaren bis hin zu Schwellenländerwährungen wie dem russischen Rubel.

Der Unterschied zwischen binären Optionen und Forex ist daher in der Struktur der Produkte zu suchen und da tun sich besonders Anfänger schwer. Denn jedes Produkt hat seine Vor-und Nachteile. Daher ist es wichtig zunächst mal zu entscheiden welchen Trading-Stil man verfolgt. Ist es eher das kurzfristige Intraday-Trading oder das mittelfristige Swing-Trading?

Der Handel mit Binären Optionen


Vorteile binärer Optionen zum Forex

  • Sehr einfaches Finanzinstrument
  •  Eine Vielzahl an Basiswerten stehen zur Verfügung
  • Der Verlust ist begrenzt
  • Keine Spreads oder Gebühren für den Handel
  • Handel ab 1€ je Trade je nach Broker möglich

 

Nachteile binärer Optionen zum Forex-Handel

  • Gewinne sind nach oben begrenzt
  • Am Wochenende nur High Yield möglich
  • Keine ordentlichen Charts

 

chart lupeEine Eigenschaft, die den binären Optionen zugrunde liegt, ist die begrenzte Laufzeit. Im Forex muss der Händler sich selbst entscheiden wann er seine Position auflösen will. Bei binären Optionen wird die Position nach Ablauf der Zeit aufgelöst. Entweder der Händler realisiert einen Gewinn oder verliert seinen Einsatz.

Aufgrund dieser Eigenschaft, sind binäre Optionen eher für kurzfristige Trades geeignet. Je kurzfristiger desto besser, könnte man sogar sagen. Eine Entscheidung zu treffen, stellt vor allem für Anfänger im Trading oft eine unüberwindbare Hürde dar. Während der Händler im Forex seinen Verlusten weiter zusehen darf, wird die Position bei binären Optionen automatisch aufgelöst.

Das ist schon mal ein enormer Vorteil gegenüber dem Forex-Handel. Andererseits, könnte der Kurs ja auch wieder in die geplante Richtung laufen. Während man mit binären Optionen im Verlust geschlossen hätte, wäre man mit Forex weiterhin im Gewinn. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass auch erfolgreiche Forex-Strategien auf automatisierten Entscheidungen basieren.

Ein weiterer Vorteil gegenüber dem Forex-Handel ist die gebührenfreie Transaktion. Im Forex fallen pro Trade Spread- als auch Kommissionsgebühren an. Dennoch sollte man den Vorteil nicht überbewerten, denn binäre Optionen werfen bei einem erfolgreichen Trade in der Regel weniger Rendite ab als investiert wurde. Die Renditen bewegen sich zwischen 60 % - 90%, während bei einem Verlust die vollen 100% verlorengehen.

Der Forex-Handel

Unabhängig davon ob man den Forex-Markt über binäre Optionen handelt oder direkt über den Interbankenmarkt, Tatsache ist, dass der Forexmarkt den liquidesten Kapitalmarkt darstellt und dadurch auch sehr volatil ist.

Wenn man den Forex-Markt handeln möchte, sollte man sich auf eine lange Lernphase einstellen und zunächst einmal auf die Major Währungspaare wie EUR/USD, GBP/USD oder USD/JPY konzentrieren. Wer über einen Forex-Broker handelt hat zudem bei längeren Haltedauern mit Finanzierungskosten zu rechnen. Im Forex-Handel kann man ohne ausreichende Vorbereitung unmöglich erfolgreich sein. Ohne das Wissen um die technische Chartanalyse und die Weltwirtschaftlichen Zusammenhänge und vor allem ohne Erfahrungen sind Gewinne reiner Zufall. Sie müssen in der Lage sein Trends sehr schnell und frühzeitig aus Chartmustern zu identifizieren um dann im  richtigen Moment ein- oder auszusteigen. Anders als bei binären Optionen ist das Toolset welches Sie dafür benötigen wesentlich umfangreicher.

 

Die Vorteile des Forex-Handels:

  • liquidester Markt der Welt
  • Hebeleffekte mit hohen Renditen
  • Handel rund um die Uhr

 

Die Nachteile im Forex-Handel:

  •  Hohes Wissen an technischer Chartanalyse notwendig
  • Man braucht sehr viel Erfahrung
  •  Hoher Kapitaleinsatz
  •  Nachschusspflicht bei Trades
  • Gebühren und Spreads beim Handel

 

Binäre Optionen als auch Forex haben Vor-und Nachteile

Binäre Optionen können dem Anfänger eine gute Basis für den Einstieg in den Kapitalmarkt liefern. Das stark vereinfachte Finanzinstrument benötig für den Anfang nur begrenzte Kenntnisse und kann so eventuell auch als Basis für den späteren Forex-handel dienen. Eines sollte allerdings jeder Trader bedenken: Ob Forex oder binäre Optionen, beides sind gehebelte Produkte und können einen Totalverlust des Kapitals bei unüberlegtem Handeln herbeiführen. Dennoch stellt sich hinsichtlich der Verlusthöhe ein geringer Vorteil bei binären Optionen heraus: Wie es im Forex-Handel der Fall ist, kann der Verlust bei binären Optionen das vorhandene Kapital nicht übersteigen.